Facebook
Twitter
Google+
Kommentare
13
Willkommen bei "the web hates me". Mittlerweile hat unser Team ein tolles neues Monitoringtool für Agenturen gelauncht. Unter dem Namen koality.io haben wir einen Service geschaffen, der er Agenturen ermöglicht mit sehr geringen Kosten alle Ihre Webseiten zu überwachen.

Projektwerkstatt: CommentAnswerWP

Nachdem ich ja gestern nicht so ganz den Artikel schreiben konnte, den ich wollte, hatte ich heute Zeit meine Kreativität zu sammeln. Macht das überhaupt Sinn? Egal, wäre keinem aufgefallen, wenn ich nicht meine halbe Einleitung damit geschmückt hätte. Kreativ war ich trotzdem. Dieses mal habe ich wieder eine Idee, wie man WordPress ein wenig verbessern könnte. Ob es in einem eigenen Plugin passieren kann oder ’ne Erweiterung wird zu pushWP ist noch nicht klar.

Was ich gerne hätte, wäre eine Möglichkeit, dass User informiert werden, wenn jemand auf einen Kommentar antwortet. Sollte eigentlich ganz einfach sein. Man hat ja die Namen der Kommentarautoren und kann dann nach @name suchen oder halt nach dem ganzen Namen. Natürlich findet man so nicht alle Vorkommen, aber eine Menge hat man damit abgedeckt. Technisch ist das also gar kein Problem. E-Mail-Adresse ist ja schließlich bei den meisten Blog-Installationen ein Pflichtfeld.

Bei der Mail, die man bekommt, würde ich dann den kompletten Antworttext mit in den Text packen, dann weiß der Empfänger sofort, um was es geht. So wie bei Facebook. StudiVZ macht es da ein wenig „dümmer“, da werde ich in der E-Mail auf die Startseite geleitet und von dort kann ich dann meine Nachrichten abrufen. Klar, ein Klick mehr auf diese Art. Aber wieder zurück zum Thema.

Was das Problem werden könnte ist das Zuspammen von Autoren. Man müsste sich irgendwie rechtlich absichern, dass man bei einer Antwort auch wirklich informieren darf. Wobei Spam ist es ja nicht wirklich. Es ist ja nur eine Antwort, die man per E-Mail bekommt. Aber das deutsche Recht ist da bestimmt für uns Normalsterbliche nicht zu durchschauen. Vielleicht würde man einfach einen kleinen Hinweis positionieren, der einem vor dem Absenden eines Kommentars informiert, dass es sein kann, dass man eine E-Mail bekommt.

Über den Autor

Nils Langner

Nils Langner ist der Gründer von "the web hates me" und auch der Hauptautor. Im wahren Leben leitet er das Qualitätsmanagementteam im Gruner+Jahr-Digitalbereich und ist somit für Seiten wie stern.de, eltern.de und gala.de aus Qualitätssicht verantwortlich. Nils schreibt seit den Anfängen von phphatesme, welches er ebenfalls gegründet hat, nicht nur für diverse Blogs, sondern auch für Fachmagazine, wie das PHP Magazin, die t3n, die c't oder die iX. Nebenbei ist er noch ein gern gesehener Sprecher auf Konferenzen. Herr Langner schreibt die Texte über sich gerne in der dritten Form.
Kommentare

13 Comments

  1. Kann sein, dass es an der Uhrzeit liegt, aber irgendwie verstehe ich dein Anliegen nicht richtig. In dem Kommentarform ist doch schon ein Feld (Bitte benachrichtige mich bei neuen Kommentaren), ob man bei Antworten benachrichtigt werden will.

    Reply
  2. @Daniel: Ich will dass wenn jemand eine direkte Antwort schreibt (so wie ich gerade) du als Autor des betreffenden Kommentars eine Mail bekommst, auch wenn du nichts abonniert hast.

    Reply
  3. solltest, denke ich, auf jeden Fall ne Checkbox dazubauen, dann biste (soweit ich weiß) auf der relativ sicheren Seite. Kannst ja standardmäßig aktiviert sein

    Reply
  4. Dürfte rechtlich schwer abzusichern sein.
    Das Problem ist, dass jemand eine falsche / fremde eMail-Adresse angeben kann. Und schon ist man wieder bei den Spam-eMails und dem Abmahnrisiko. M.E. funktioniert das Ganze rechtssicher nur mit Bestätigungs-eMail/Double-opt-in. Und dann bist Du eigentlich schon wieder fast da, wo Du mit der derzeitigen Benachrichtigen-Funktion bist.

    Aber vielleicht kann man die derzeitige Funktion ja auf eine Auswahl erweitern: „Benachrichtigung bei neuen Kommentaren“ vs. „Benachrichtigung bei Antworten auf meinen Kommentar“.

    Reply
  5. bis auf die tatsache, dass eben direkt der text im mail steht, geht das ja bei jedem forum (oder eben auch facebook) – mit einer checkbox sollte das also sicherlich überhaupt kein rechtliches problem ergeben. interessant wäre auch, ob leute per twitter über antworten informiert werden wollen…wäre technisch gesehen ja ca. das gleiche

    Reply
  6. Wieso so kompliziert machen? Einfach unter jeden Kommentar einen Link machen: „Auf diesen Beitrag antworten“ Dann wird genau der Autor dieses Beitrages benachrichtigt und im Antwortfeld steht sofort: @Autorname

    Da muss man erst Texte parsen. Weil @Nils könnte ja auch auf mehrere Zutreffen.

    Reply
  7. Nicht, dass ich das schon einige male erwähnt hätte, aber ich bin weiterhin für ein Forum mit Artikel-Themen :p Wenn ich das so überfliege, läufts doch darauf jetzt gerade hinaus.

    Reply
  8. Um dem ganzen noch einen drauf zu setzen, könnte man den „Wert“ eines Kommentars aus diesen Informationen, also der Anzahl der Antworten, bestimmen. Dann les‘ ich nur noch die „wichtigen“. 😉

    Reply
  9. @nils: Warum willst du jemanden informieren, der gar nicht daran interessiert ist? Ich finde das ziemlich bedenklich, da die Grenze zum Spam hier sehr dünn ist.

    Ich würde das über eine zusätzliche Checkbox regeln: „Bitte benachrichtige mich bei neuen Antworten auf meine Kommentare“ oder so ähnlich. Auf jedenfall optional, sonst kann es schnell Ärger geben bzw. verliert das Blog ggf. an „Aktivität“ (Motto: „Ich schreib da jetzt nix, sonst werd ich wieder zugeschüttet“).

    Plus nach „@name“ suchen ist keine gute Idee, wie schon angemerkt wurde (Namensduplikate). Da braucht es einen anderen Mechanismus. Sei es native Unterstützung von WP, sei es eine eigene Lösung.

    Reply
  10. Ich glaube auch das es so ist wie „cmi“ schrieb das ist kurz vor der grenze zu spam.

    Wie ist es eigentlich wenn du irgend wo hin schreibst das du informiert wirst sobald eine „direkte antwort“ kommt? Also wie ist es dann rechtlich.

    LG

    Reply
  11. Ich hoffe, ich habe Dich etwas falsch verstanden, Nils. Einfach so Emails abfeuern, weil ein Nachfolger hier im Kommentar „@Kim“ schreibt, halte ich für indiskutabel, weil es rechtlich absolut nicht in Ordnung wäre.

    Wenn Du das Feature umsetzen möchtest, würde ich eine Checkbox bei der Kommentarfunktion anbieten (@-Benachrichtigungen aktivieren). Und dann muss es per Double-Opt-In bestätigt werden. In Sachen Komfort könnte man sich diesen Double-Opt-In merken, so dass man danach nur noch die Checkbox aktivieren muss. Aber darüber müsstest Du dann gründlich informieren usw.

    Darüber hinaus müsstest Du der Funktion auch beibringen, dass wenn mehrmals hintereinander jemand mit „@Kim“ antwortet, nur einmal die Benachrichtigung abgesendet wird, es sei denn, Du lieferst wie bei Facebook den Kommentartext gleich mit.

    Reply

Leave a Comment.

Link erfolgreich vorgeschlagen.

Vielen Dank, dass du einen Link vorgeschlagen hast. Wir werden ihn sobald wie möglich prüfen. Schließen