Text_2
Facebook
Twitter
Google+
Kommentare
4
Willkommen bei "the web hates me". Mittlerweile hat unser Team ein tolles neues Monitoringtool für Agenturen gelauncht. Unter dem Namen koality.io haben wir einen Service geschaffen, der er Agenturen ermöglicht mit sehr geringen Kosten alle Ihre Webseiten zu überwachen.

code.talks 2014

Schon wieder ein Jahr rum, dass die wohl beste deutsche Webentwicklerkonferenz war? Anscheinend. Ist aber gut so, denn dass heißt, dass sie in die nächste Runde geht. Letztes mal hieß sie noch die Developer Conference und jetzt code.talks. Vom Inhalt und der Güte der Talks sollte sich dadurch aber nicht geändert haben. Na gut eine Kleinigkeit … dieses Jahr halte ich keinen Vortrag … werde aber trotzdem vor Ort sein.

Und jetzt zuallererst die harten Fakten. Es gibt Nachos, Popcorn und Getränke kostenlos, denn die Veranstaltung wird im Cinemaxx Hamburg durchgeführt.120 Speaker, 1500 Teilnehmer und jede Menge Code. Am 9. und 10. Oktober ist es dann auch so weit. Also ich freu mich.

Jetzt wollt ihr natürlich wissen, warum ich mich freue. Eigentlich ganz einfach. Die Konferenz ist von ihrer Qualität mit den anderen großen und guten Konfernzen vergleichbar. Wer also die International PHP Conference mag oder die Unconference, die ja am Wochenende war, der wird auch Spaß auf der code.talks haben. Zumindest sind die Speaker immer meistens hochkarätig. Was die code.talks aber vielleicht noch mal ein Stück spannender macht sind drei Punkte:

  1. Hamburg. Kann jetzt subjektiv sein, aber ich mag’s hier und auch für eine Konferenz ist es der richtige Ort.
  2. Cinemaxx. Bequeme Sitze, toller Service, große Räume, gute Akkustik. Nachos und Popcorn hatte ich ja bereits angepriesen.
  3. Preis. Wenn du richtig Pech hast und die teuersten Karten erwischt, dann liegst du bei 474,81 EUR. Was im Gegensatz zu den anderen Konferenzen ein Schnäppchen ist. Ok, wenn man es selbst zahlen muss kann es viel sein. Ist es aber nicht. Vertraut mir.

Jetzt hab ich noch eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte zuerst. Die Konferenz ist leider ausgebucht. Mist! Kacke! Und so. Sorry dafür. Die gute Nachricht ist aber, dass viele der Vorträge aufgezeichnet werden und für euch kostenlos zur Verfügung stehen. Yeah. Dann ist ja nicht so schlimm. Wer also schon mal einen Blick in die Konferenz 2013 werfen will, der darf mir jetzt huldigen, denn die habe ich für euch zusammengefasst. Vorhang auf zur Developer Conference 2013.

Über den Autor

Nils Langner

Nils Langner ist der Gründer von "the web hates me" und auch der Hauptautor. Im wahren Leben leitet er das Qualitätsmanagementteam im Gruner+Jahr-Digitalbereich und ist somit für Seiten wie stern.de, eltern.de und gala.de aus Qualitätssicht verantwortlich. Nils schreibt seit den Anfängen von phphatesme, welches er ebenfalls gegründet hat, nicht nur für diverse Blogs, sondern auch für Fachmagazine, wie das PHP Magazin, die t3n, die c't oder die iX. Nebenbei ist er noch ein gern gesehener Sprecher auf Konferenzen. Herr Langner schreibt die Texte über sich gerne in der dritten Form.
Kommentare

4 Comments

Leave a Comment.

Link erfolgreich vorgeschlagen.

Vielen Dank, dass du einen Link vorgeschlagen hast. Wir werden ihn sobald wie möglich prüfen. Schließen