Facebook
Twitter
Google+
Kommentare
3
Willkommen bei "the web hates me". Mittlerweile hat unser Team ein tolles neues Monitoringtool für Agenturen gelauncht. Unter dem Namen koality.io haben wir einen Service geschaffen, der er Agenturen ermöglicht mit sehr geringen Kosten alle Ihre Webseiten zu überwachen.

Das Beste vom Besten

Wisst ihr, was wirklich das Beste ist? Ich hab bis Januar Urlaub. Neidisch? Ich hoffe doch mal, ist ja auch der einzige Grund, warum ich das schreiben. Ihr zählt jetzt einfach bis zehn und dann machen wir weiter. Kürzen wir es ab … ZEHN.

Fangen wir aber wieder an sachlich zu werden. Ich bin gerade auf der Suche nach den besten Implementierungen, wenn es um bestimmte Themen geht. Sowas wie: du suchst miesen Code, dann schau dir mal WordPress an. Ich bin also gerade dabei eine Liste aufzustellen, die bis jetzt noch ein wenig leer ist, aber sicher kann sie mit eurer Hilfe gefüllt werden. Fangen wir also an:

  • Separation of Concerns: Viele von euch mögen das Zend Framework nicht, aber ich finde, wenn man sich die Implementierungen anschaut, dann wurde sauber auf Separation of Concerns geachtet. Alles hat seinen Platz und viele wiederverwendbare Dinge wurden auch rausgetrennt, so dass man sie separiert verwenden kann.
  • Dependency Injection: Leider ist es noch nicht ganz fertig, aber im Symfony2 Framework wird viel mit Dependency Injection gearbeitet und da dies eine saubere Technik ist, um Abhängigkeiten aufzulösen, könnte es sehr hilfreich sein, sich dort mal ein paar Konzepte abzuschauen.
  • Aspektorientierte Programmierung: Ich hab zwar selbst noch nicht mit gearbeitet, aber wer mal ein anderes Programmierparadigma kennenlernen will, der sollte sich mal flow3 anschauen. Wie gesagt, selbst noch nicht verwendet, aber da ich viel von Robert halte, denke ich mal, dass das ganze Hand und Fuß hat und sich der Blick lohnt.
  • Annotations: Wieder nur vom Hörensagen, aber bei Doctrine 2 wird sehr viel auf Annotations gesetzt. Es werden also Anweisungen als Kommentare abgelegt, die dann zur Laufzeit interpretiert . Stubbles macht das auch, vielleicht schaut ihr euch mal eines der beiden „Tools“ an.

Ich hoffe, dass ihr die Liste fortführen könnt. Wäre ja schön, wenn wir da was zusammenschreiben um andere zu inspirieren.

Über den Autor

Nils Langner

Nils Langner ist der Gründer von "the web hates me" und auch der Hauptautor. Im wahren Leben leitet er das Qualitätsmanagementteam im Gruner+Jahr-Digitalbereich und ist somit für Seiten wie stern.de, eltern.de und gala.de aus Qualitätssicht verantwortlich. Nils schreibt seit den Anfängen von phphatesme, welches er ebenfalls gegründet hat, nicht nur für diverse Blogs, sondern auch für Fachmagazine, wie das PHP Magazin, die t3n, die c't oder die iX. Nebenbei ist er noch ein gern gesehener Sprecher auf Konferenzen. Herr Langner schreibt die Texte über sich gerne in der dritten Form.
Kommentare

3 Comments

Leave a Comment.

Link erfolgreich vorgeschlagen.

Vielen Dank, dass du einen Link vorgeschlagen hast. Wir werden ihn sobald wie möglich prüfen. Schließen