Facebook
Twitter
Google+
Kommentare
9
Willkommen bei "the web hates me". Mittlerweile hat unser Team ein tolles neues Monitoringtool für Agenturen gelauncht. Unter dem Namen koality.io haben wir einen Service geschaffen, der er Agenturen ermöglicht mit sehr geringen Kosten alle Ihre Webseiten zu überwachen.

Ein Herz für Blogger – PHP Gangsta

Wir hatten ja vor ein paar Tagen angekündigt, dass wir jungen und interessanten Blogs eine Plattform bieten wollten, sich vorzustellen und ein wenig Werbung für sich zu machen. Den Anfang macht Michael Kliewe mit seinem Blog PHP Gangsta. Vorstellen darf er sich aber ganz alleine. Falls ihr auch die Chance nutzen wollt, dann meldet euch. Jetzt geht’s aber auch wirklich los. Bühne frei für Michael!

Ich, der „PHP Gangsta“, heiße Michael Kliewe, und habe vor wenigen Wochen meinen eigenen Blog gestartet. Ich programmiere seit ungefähr 13 Jahren, natürlich zu Anfang nur ein wenig privat während der Schule. Da lernte ich auch PHP kennen.

Wer sich übrigens fragt, woher der „komische“ Name des Blogs herkommt, kann das natürlich in meinem Blog erfahren.

Seit nunmehr 8 Jahren arbeite ich auch beruflich mit PHP, und mir macht es jeden Tag Spaß. Da ich in den letzten Monaten an diverse Foren und Blogs herangetreten bin und auch einige Blogs täglich lese, versuche ich nun, täglich einen eigenen Artikel zu verfassen.

phpgangsta.de

Die Themen werden recht weit gestreut sein, das Zend Framework und Backend-PHP beinhalten, da ich mit Grafik wirklich nichts am Hut habe, das lasse ich immer andere machen, die das besser können. Meine größtes privates Projekt war ein eigenes Browsergame, das ich zwischen 2004 und 2008 betrieben habe, aber mittlerweile offline ist. Zwischenzeitlich hatte es ca. 4000 aktive Spieler, und ich hatte einige tolle Features, die selbst die größten kommerziellen Spiele nicht hatten (damals hatte ich einen ICQ-Benachrichtigungs-Dienst, 1on1-Spiele und Turniere, Spieler konnten eigene Weltkarten erstellen und auf ihnen spielen usw. usw.). Wenn man so etwas selbst erstellt in seiner Freizeit als Hobby ohne große finanzielle Mittel, lernt man recht gut, in Sonderfällen auch performant zu arbeiten, um so ein Echtzeit-Browsergame mit so vielen Besuchern und Ereignissen zu betreiben. Mehr Informationen darüber findet man natürlich in meinem Blog.

Beruflich ist mein größtes Projekt ein recht umfangreiches System zur Automatisierung von Geschäftsprozessen. Es ist eine verteilte PHP-Anwendung, die auf mehreren Servern läuft und mittels XML-RPC sowohl Crawler als auch Worker-Prozesse startet, um die anfallenden Arbeiten zu erledigen. Über ein Webfrontend lassen sich mithilfe von diversen Modulen diese Aufgaben zusammenklicken. Das so als grober Umriss. Das ist natürlich nicht mein einziges Projekt an dem ich arbeite, aber es ist mein Baby 😉

Tja, wie könnte ich sonst noch meinen Blog beschreiben? Ich werden auch hier und da über andere computerbezogene Dinge schreiben, wie zum Beispiel OpenStreetMap oder Browser-Sandboxen oder oder. Wir werden sehen.

Ich würde mir wünschen, über den Blog auch mit anderen PHP-Entwicklern in Kontakt zu kommen und über dies oder jenes zu diskutieren. Vielleicht gibt es ja auch Wunschthemen, das wäre spitze.

Wir sehen uns dann, ich würde mich über Euren Besuch freuen. http://www.phpgangsta.de

Über den Autor

Nils Langner

Nils Langner ist der Gründer von "the web hates me" und auch der Hauptautor. Im wahren Leben leitet er das Qualitätsmanagementteam im Gruner+Jahr-Digitalbereich und ist somit für Seiten wie stern.de, eltern.de und gala.de aus Qualitätssicht verantwortlich. Nils schreibt seit den Anfängen von phphatesme, welches er ebenfalls gegründet hat, nicht nur für diverse Blogs, sondern auch für Fachmagazine, wie das PHP Magazin, die t3n, die c't oder die iX. Nebenbei ist er noch ein gern gesehener Sprecher auf Konferenzen. Herr Langner schreibt die Texte über sich gerne in der dritten Form.
Kommentare

9 Comments

  1. So, das hast du nun davon, dass du deinen Blog hier vorstellst! Nun biste in meinem Feedreader gelandet. Da kommt man schwer rein und schwer wieder raus. Selbst schuld! 😉

    Reply
  2. Ja, dem Kommentar von Ralf Eggert (dessen Artikel ich auch sehr aufmerksam lese) kann ich nur beipflichten…ich hab dich auch mal abonniert. Die ersten Dinge, die ich gelesen habe finde ich sehr gut. Weiter so!

    Reply
  3. Ein wirklich interessanter Blog 🙂 Ich denke, ich werde auch regelmäßig vorbeischauen 😉 Derzeit sammel ich diverse Blog-Adressen rund um PHP / ZF und beobachte sie erstmal ein paar Wochen, um die Spreu vom Weizen zu trennen 😉

    Reply
  4. Interessant, dass du etwas mit Geschäftsprozessen machst, da ich neulich mehrere einführende Vorlesungen zu Verfikation von Geschäftsprozessen hören durfte.

    Reply

Leave a Comment.

Link erfolgreich vorgeschlagen.

Vielen Dank, dass du einen Link vorgeschlagen hast. Wir werden ihn sobald wie möglich prüfen. Schließen