Facebook
Twitter
Google+
Kommentare
8

Ein Herz für Blogger – krsteski.de

Wie ihr ja alle vielleicht noch wisst, haben wir die Aktion „Ein Herz für Blogger“ vor einiger Zeit ins Leben gerufen, in der Leser unseres Blogs ihre eigenen Weblogs vorstellen dürfen. Die einziger Voraussetzung ist, dass der Blog auf deutsch ist und regelmäßig mit Themen rund um die Webentwicklung gefüllt wird. Heute hat Gjero Krsteski die Chance, etwas über sich zu erzählen, also viel Spaß!

Ich hatte im Gegensatz zu vielen anderen Programmierern nie ein Interesse daran, einen Blog zu betreiben. Ich stellte es mir langweilig vor, wollte lieber praktisch arbeiten. Das änderte sich, als ich das Buch „Der leidenschaftliche Programmierer“ von Chad Fowler las. Tatsächlich habe ich es regelrecht verschlungen. Dabei bekam ich einen großen Motivations- und Inspirationsschub. Auf einmal begeisterte mich die Idee, mit meinen Erkenntnissen einen kleinen Beitrag zum großen Wissenspool leisten zu können, der ja schließlich davon lebt, dass man sich miteinander austauscht. Als ich dann vor drei Monaten mit meinem Blog krsteski.de anfing, stellte ich fest, dass es in der Tat ganz und gar nicht langweilig war, meine Gedanken und Ideen  niederzuschreiben und der Internetgemeinde zur Verfügung zu stellen, sondern dass es ganz im Gegenteil großen Spaß macht, zu verfolgen wie die Leser meine Artikel kommentieren und darüber diskutieren, etwas anzustoßen und zu bewirken. Heute habe ich mehr denn je das Gefühl, ein Teil der großen PHP-Community zu sein.

Hauptsächlich schreibe ich über meine Erfahrungen mit meiner Leidenschaft „PHP und Co“, und über Dinge, die mich im Zusammenhang damit inspirieren. Meine Themen sind: PHP Tricks und Tipps, PHP Babykrankheiten, Software-Tests, Zend Framework, Projekterfahrung, Lernbereitschaft, Motivation, Teamarbeit und Agile Softwareentwicklung.  Der Blog  ist letztendlich eine Art Sammlung von Lösungsansätzen und Erkenntnissen aus meinem Programmiereralltag. Ich teile auf diese Weise mein Wissen und meine Erfahrungen mit anderen Programmierern. Gleichzeitig lasse ich mich auch gerne von anderen Bloggern inspirieren und hole mir Anregungen für meine Arbeit.

Soviel zu meinem Blog. Jetzt möchte ich euch auch noch etwas über mich, also den Mann hinter dem Blog, erzählen: Ich habe zwei Ausbildungen absolviert, die erste als IT-Kaufmann und die zweite als Fachinformatiker im Bereich Anwendungsentwicklung. Ich programmiere seit ungefähr zehn Jahren und habe bisher verschiedene CMS, Frameworks und Individualsoftware konzipiert und im Team mitentwickelt. Darüber hinaus lese ich gerne Fachliteratur, beobachte die Entwickler- und Programmiererszene, tausche mich mit Programmierern aus und ziehe daraus Erkenntnisse für meine tägliche Arbeit.

Aktuell arbeite ich als Web-Programmierer und Consultant  bei der Firma brainbits GmbH in Köln. Seit meinem Einstieg entwickle und betreue ich als Teil eines Teams das CMS eines Großkunden, das sich auf mehrere Systeme verteilt und mit sehr vielen Zugriffen am Tag umgehen muss.

Ich bin zwar leidenschaftlicher Programmierer, aber es gibt auch noch andere Dinge in meinem Leben. In meiner Freizeit als Ausgleich zu der vielen Zeit, die ich vor einem Computer sitzend verbringe, spiele ich Bassgitarre in einer Rockband, gehe gerne Western-Reiten, besuche Konzerte, halte mich mit BMX-Radfahren fit, liebe die Natur und gehe oft mit der Familie oder Freunden wandern.

Soweit es meine Zeit zulässt, schreibe ich ein paar Artikel pro Woche für meinen Blog. Ich hoffe, dass ich ein paar von euch mit meinen Beiträgen inspirieren und einigen auch mit meinen Tipps weiterhelfen kann. Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen und freue mich über eure Kommentare!

Über den Autor

Nils Langner

Nils Langner ist der Gründer von "the web hates me" und auch der Hauptautor. Im wahren Leben leitet er das Qualitätsmanagementteam im Gruner+Jahr-Digitalbereich und ist somit für Seiten wie stern.de, eltern.de und gala.de aus Qualitätssicht verantwortlich. Nils schreibt seit den Anfängen von phphatesme, welches er ebenfalls gegründet hat, nicht nur für diverse Blogs, sondern auch für Fachmagazine, wie das PHP Magazin, die t3n, die c't oder die iX. Nebenbei ist er noch ein gern gesehener Sprecher auf Konferenzen. Herr Langner schreibt die Texte über sich gerne in der dritten Form.
Kommentare

8 Comments

  1. Hallo Gjero,

    schön wieder ein neues Blog entdeckt zu haben :-) Hab ich mir auch gleich in feedly abonniert.
    Das einzigste was mich stört sind die gekürzten Beiträge in deinem Feed. Vielleicht kannst du das ja noch umstellen. Wenn man einige Feeds abonniert hat, dann nervts wenn man jedes Mal die Seiten fürs lesen ansurfen muss statt es in der Übersicht zu lesen. Normalerweise abonniere ich solche Feeds gar nicht erst 😉
    Inhaltlich kann ich noch nichts sagen, muss ich die nächste Zeit einfach mal beobachten :-)

    Alex

    Reply
  2. Schöne Sache, ich glaub das Blog werde ich mir häufiger anschauen. Allerdings sind, wie schon erwähnt, gekürzte Beiträge im Feed echt nicht schön.

    Reply
  3. Hallo zusammen! Ja da gebe ich euch Recht. Habe die Feeds so eingestellt, dass die Einträge ganz angezeigt werden. Trotzdem kann ich nicht garantieren dass sie überall auch so angezeigt werden, denn FireFox kürzt die Einträge immer und im IE werden sie komplett angezeigt.

    Reply
  4. Cool, danke für die prompte Reaktion :-) Ich denke wer Feeds liest, der nutzt sicher ein entsprechendes Programm. Da ist dann FF oder IE egal :-)

    Reply
  5. @Kim: Danke dir für den Hinweis. Ich konnte das jedoch im keinen Browser nachstellen. Falls dir das mal wider auffällt, dann schreibe mich ruhig an. Ich werde dann versuchen es schnell zu beheben. Rock…

    Reply

Leave a Comment.

Link erfolgreich vorgeschlagen.

Vielen Dank, dass du einen Link vorgeschlagen hast. Wir werden ihn sobald wie möglich prüfen. Schließen