Facebook
Twitter
Google+
Kommentare
7
Willkommen bei "the web hates me". Mittlerweile hat unser Team ein tolles neues Monitoringtool für Agenturen gelauncht. Unter dem Namen koality.io haben wir einen Service geschaffen, der er Agenturen ermöglicht mit sehr geringen Kosten alle Ihre Webseiten zu überwachen.

Auf der Suche nach der verlorenen Zeile

screenIch bin ja begeisterter Zend Studio Nutzer. Zumindest bei der Arbeit. Zuhause verwende ich PDT 2.0. Am Freitag ist mir aber was komisches aufgefallen. Ich sitze so bei der Arbeit und versuche zu programmieren. Auf einmal fällt mir auf, dass die Zeile 204 in meinem Editor nicht mehr da ist. Einfach ausgelöscht. Zend Studio weigert sich diese anzuzeigen. Dabei steht noch nicht einmal etwas schlimmes drinnen, da ich meine phphatesme Beiträge immer in Word oder direkt im Backend schreibe. Und ich glaube Zend hat noch nicht mitbekommen, dass ich ab und zu mal ein wenig gemein bin.

Ich habe da aber ein paar Theorien und ich denke, dass sie  sehr nah an der Wahrheit sein müssen.

  1. Ausserirdische haben die Zeile entfürt.
    Ihr lacht, aber das ist ganz ernst. Bei der Firma, bei der ich arbeite laufen einige komische Personen rum. Manche sagen, dass es klar ist, sind ja auch Informatiker. Aber so leicht lässt sich ein Herr Langner nicht täuschen. Aber was wollen Alf, Leela und Co. mit dieser Zeile bloß anfangen? Ich denke mal, dass Zeilen im Weltall so eine Art Währung darstellen. Eine Zeile entspricht 7 EUR, zumindest ist das der Wert, den ich mir gerade ausgerechnet habe. Aber wenn das stimmen solle, da wäre ich ja reich !!! Jipieeee ich bin reich! Hmmm aber wenn ich mich so umschaue, dann sehe ich nichts von dem Reichtum, da muss also noch ein klitzekleiner Denkfehler in dieser Theorie sein.
  2. Die Sockenklauer haben umgeschult.
    In meiner Waschmaschine sind in letzter Zeit kaum noch Socken verschwunden. Vielleicht ist Zeilenklauen der legitime Nachfolger des Sockenklaus, Sockenklau 2.0 sozusagen. Der Aufstieg in das Internetzeitalter. Aber gegen diese Theorie spricht, dass die Sockenklauer ja bei mir in der Waschmaschine wohnen und nicht bei der Arbeit. Dort haben wir nämlich keine Waschmaschine.
  3. Die Zeilenummer bringt unglück.
    Ganz klar, die Zahl 204 bringt Unglück. Googelt man nämlich danach, so fällt einem auf … Moment da fällt einem gar nichts auf. Keine kritischen Ergebnisse. Erwischt. Das muss also was ganz großes sein, wenn sie es schaffen, dass google da mitspielt. Und Peugeot anscheinend auch. Der Peugeot 204. Oder vielleicht hat Peugoet ein Copyright auf diese Zahl und deswegen darf man sie nicht mehr verwenden. Oje, dann habe ich hier ja ziemlich oft gegen das Gesetz verstoßen. Ach egal 204, 204, 204 …
  4. Die PDT oder Zend Studio Entwickler haben Fehler gemacht
    Ok, klingt sehr sehr unglaubwürdig. Ja ihr habt recht, kann gar nicht sein. Wir bleiben also bei den anderen Vermutungen.

Sherlock Langner wird aber für euch weiter recherchieren und … ach da ist sie ja wieder. Datei schließen und wieder öffnen. So einfach. Fall gelöst. Akte 204 geschlossen.

Über den Autor

Nils Langner

Nils Langner ist der Gründer von "the web hates me" und auch der Hauptautor. Im wahren Leben leitet er das Qualitätsmanagementteam im Gruner+Jahr-Digitalbereich und ist somit für Seiten wie stern.de, eltern.de und gala.de aus Qualitätssicht verantwortlich. Nils schreibt seit den Anfängen von phphatesme, welches er ebenfalls gegründet hat, nicht nur für diverse Blogs, sondern auch für Fachmagazine, wie das PHP Magazin, die t3n, die c't oder die iX. Nebenbei ist er noch ein gern gesehener Sprecher auf Konferenzen. Herr Langner schreibt die Texte über sich gerne in der dritten Form.
Kommentare

7 Comments

  1. Ach Nils,
    das ist bei meiner Zend Version (5.5.1) aus ab und an.
    Einfach schließen und die Datei wieder neu aufmachen hilft mir immer.
    Ansonten eine ganz andere Theorie:
    Früher gab es in den Programmen die sog. „Ester Eggs“. Vielleicht bist du der ERSTE der solch eins entdeckt hat.
    Zweite Theorie: Der Zeile 204 hat es in der Datei nicht gefallen, hat sich einfach nicht wohlgefühlt oder die anderen Zeilen haben sie gehänselt. Nun ja such mal in deinen anderen Dateien, vielleicht findest du sie da wieder.

    Sei gegrüsst

    Reply
  2. Ach Nils, das ist doch sowas von offensichtlich. Wusste gar nicht, dass du den Zusammenhang der Zahlen 204, 4, 33 und 2 nicht kennst. Rechne einfach mal folgende Formel aus:

    ((204 / 4) + 33) / 2 = ??

    Und dann google mal nach dem Ergebnis. Wird es nun klarer? 🙂

    Reply
  3. 204 hat ja nu auch die gleiche Quersumme wie 42 [http://de.wikipedia.org/wiki/42_(Antwort)], wer weiß was uns das sagen soll!

    Reply
  4. Ihr liegt alle falsch! Das waren SIE! Ihr wisst schon DIE aus B*e*e*e*d!!
    Oder seid ihr etwa auch schon verblendet worden???ßßß??ßfragezeichenfragezeichen

    P.S.: Schöner Beitrag 🙂 – Hoffe so etwas kommt jetzt ab und an 😉

    Reply
  5. Ja das ist mir mit meinen PDT 1.? auch schon passiert, einfach F5 und die fehlende Zeile ist wieder da, schlimmer finde ich wenn man mal eine Zeile Code (hier nur */) schnell löscht, da verschluckt der Editor gleich noch ein paar Zeilen mehr. So als ob man denken könnte man hat die versehentlich mitgelöscht, tippt man diese wieder ein und speichert die Datei sind die Sachen auf einmal doppelt drin (Ist manchmal nicht wirklich lustig).

    Den PDT 2.0 kann ich nicht mal nutzen, da er meine .tpl Dateien nicht öffnet, egal was ich mache.

    Reply

Leave a Comment.

Link erfolgreich vorgeschlagen.

Vielen Dank, dass du einen Link vorgeschlagen hast. Wir werden ihn sobald wie möglich prüfen. Schließen